Vom langen zum kurzen Wu Dip Dou

Aus dieser Perspektive hat man fast schon das Gefühl, dass es sich nicht um ein südchinesisches Wu Dip Dou sondern ein europäisches Schwert, das in einem Stein steckt, handelt.

Wir finden dieses Wu Dip Dou MOD.1860.54 nicht nur unglaublich spannend, es verrät auch sehr viel über die Geschichte und Zusammenhänge zwischen den unterschiedlichen Wu Dip Dou Längen, die sich zwischen 1850 und 1920 etabliert haben.

Die Entwicklung von langen, dünnen Wu Dip Dou zu kurzen, dicken Wu Dip Dou ist in jedem Fall augenscheinlich und nicht von der Hand zu weisen.

Welches Wu Dip Dou nicht mehr ein historisches Original, sondern ein speziell für einen bestimmten Kung Fu Stil oder Kung Fu Lehrer gestaltetes Unikat ist, ist heute kaum mehr herauszufinden. Allerdings sind die 50er Jahre des 20.Jahrhunderts ein guter Marker, um eine beginnende Trennung zwischen historischen Originalen und modernen Unikaten festzustellen.

Hattest du schon einmal ein historisches Wu Dip Dou Orignal in der Hand?