AGB

Schaich & Wessely OG

ALLGEMEINES

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die von der Schaich & Wessely OG an ihre Kunden erbrachten (Dienst-)Leistungen in Österreich. Sie umfassen Trainingseinheiten im Bereich der Kampfkunst, Sport und Gesundheitsförderung, Aus- und Fortbildungen in FENGBAO Kung-Fu („FENGBAO Aus- und Fortbildungen“) sowie FENGBAO Training inklusive Workouts und Ausdauereinheiten.
Kunden sind Personen, die aufgrund eines mit der Schaich & Wessely OG abgeschlossenen Vertrages zur Benützung einer der von der Schaich & Wessely OG betriebenen FENGBAO-Schulen nach Maßgabe dieser AGB berechtigt sind.

VERTRAGSABSCHLUSS UND ­TRAININGSPRODUKTE

Kunden können bei der Schaich & Wessely OG unterschiedliche Trainingsprodukte (Mitgliedschaften und Blöcke) erwerben. Den Vertrag über das jeweilige Trainingsprodukt bzw FENGBAO Aus- und Fortbildungen schließt der Kunde mit der Schaich & Wessely OG mittels schriftlicher Vereinbarung ab. Bei erstmaligem Vertragsabschluss fällt neben dem individuellen Entgelt für das Produkt eine einmalige Gebühr von EUR 42 an (ausgenommen Wertgutschein).

Die Schaich & Wessely OG bietet nachstehende Trainingsprodukte bzw FENGBAO Aus- und Fortbildungen:

Mitgliedschaft

Modul 1: Ermöglicht eine Teilnahme an Trainingseinheiten 4x / Kalendermonat;

Modul 2: Ermöglicht eine Teilnahme an Trainingseinheiten 8x / Kalendermonat;

Modul 3: Ermöglicht eine unbegrenzte Teilnahme an Trainingseinheiten;

Gruppenunterricht

einzelne Trainingseinheiten

Kids & Familien

Im Rahmen der Kinder- und Familien Trainings können Kunden vier mal pro Kalendermonat Trainingseinheiten besuchen.

10/20/60er Block

Block mit einer bestimmten Anzahl von Punkten, der für bestimmte Trainings im Stundenplan & Privatstunden genutzt werden kann.
Ohne aktive Mitgliedschaft berechtigt dieser Block die Teilnahme an Sparrings und an Privatstunden. Mit einer aktiven FENGBAO Mitgliedschaft berechtigt dieser Block auch zur Teilnahme an regulären Trainings.

Workout Livestream

Ermöglicht die Nutzung einer digitalen Dienstleistung innerhalb einer Mitgliedschaft.

Gutscheine

Wertgutschein, der beim Vertragsabschluss für eine der genannten Trainingsprodukte eingelöst werden kann

Durch Abschluss des Vertrages sind Kunden berechtigt, das jeweilige Trainingsprodukt zu den Kurs- bzw Öffnungszeiten der von der Schaich & Wessely OG betriebenen Kung Fu Schulen im jeweiligen Ausmaß in Anspruch zu nehmen. Eine Übertragung dieser Berechtigung an Dritte ist ausgeschlossen.

Für Kinder und Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres kann der Vertragsabschluss nur durch die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters erfolgen.

FENGBAO Aus- und Fortbildungen:

Aus- und Fortbildungen in FENGBAO Kung Fu inklusive Feedback und Lehrerfortbildungen sowie:

FENGBAO-Fortbildung (findet nahezu monatlich statt)

FENGBAO-Weiterbildung (findet zu einem bestimmten Thema geblockt und regelmäßig statt)

FENGBAO-Sommertage (findet 1x jährlich statt)

Durch Abschluss des Vertrages sind Kunden berechtigt, das jeweilige Trainingsprodukt zu den Kurs- bzw Öffnungszeiten der von der Schaich & Wessely OG betriebenen FENGBAO-Schulen im jeweiligen Ausmaß in Anspruch zu nehmen. Eine Übertragung dieser Berechtigung an Dritte ist ausgeschlossen.

Für Kinder und Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres kann der Vertragsabschluss nur durch die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters erfolgen.

STUNDENPLÄNE, TRAININGSEINHEITEN

Unsere Trainingseinheiten finden sowohl online, als auch offline statt.

Die Trainingseinheiten finden nach den in der FENGBAO-Schule sowie auf der Website einsehbaren Stundenplänen von Schaich & Wessely OG, statt. Kunden können sich nach Maßgabe des jeweiligen in der FENGBAO-Schule ausgehängten Stundenplan zu den Trainingseinheiten anmelden. An Feiertagen bzw schulfreien Tagen finden keine Trainingseinheiten statt.

Änderungen der Stundenpläne sowie kurzfristige Absagen einzelner Trainingseinheiten aus besonderen Gründen berechtigen nicht zur Kürzung des Betrages (Punkt 6) oder einer Kündigung bzw entstehen keinerlei sonstigen Ansprüche. Änderungen der Stundenpläne behält sich Schaich & Wessely OG ausdrücklich vor.

Trainingseinheiten können nur mit einer gültigen Reservierungsbestätigung besucht werden. Die Trainingseinheiten, die in jedem Tarif zur Verfügung gestellt werden, können zur Reservierung von Trainings des aktuellen Kalendermonats genutzt werden. Nicht besuchte Trainingseinheiten verfallen am Ende des Monats. Es ist nicht möglich im aktuellen Monat Trainings in Folgemonaten zu reservieren.

Sämtliche Buchungen sind verbindlich. Buchungen des Gruppenunterrichts sowie der Kinderkleingruppe sind mindestens 24 Stunden im Vorhinein, Privatunterricht mindestens 48 Stunden im Vorhinein zu stornieren. Ansonsten verfällt die jeweilige Stunde und ist der gesamte Betrag für den jeweiligen Termin zu leisten.

VERTRAGSLAUFZEIT

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften werden für eine unbestimmte Dauer abgeschlossen und ermöglichen – je nach vereinbartem Modul – die Teilnahme an einer bestimmten Anzahl von Trainingseinheiten innerhalb eines Kalendermonats. Jede Trainingseinheit ist online über das Produkt “Trainings reservieren” zu buchen. Reservierungen sind nur für den aktuellen Kalendermonat möglich. Nicht aufgebrauchte Trainingseinheiten können nicht in den Folgemonat übertragen werden und verfallen am Ende des Kalendermonats.

Mitgliedschaften sind nicht auf Dritte übertragbar.

Gruppenunterricht

Werden diese Trainingseinheiten nicht innerhalb von 365 Tagen ab Vertragsabschluss in Anspruch genommen, verfallen diese ohne einen Rückvergütungsanspruch.

Kinderkleingruppe

Der Vertrag wird – je nach vereinbartem Modul – für eine Dauer von zwei oder fünf Monaten abgeschlossen:

– Modul „Sommersemester“

Vertragslaufzeit 5 Monate (Februar – Ende Juni)

– Modul „Wintersemester“

Vertragslaufzeit 5 Monate (September – Ende Jänner)

– Modul „Sommerferien“

Vertragslaufzeit 2 Monate (Juli – August)

Eine Übertragung an Dritte von nicht verbrauchten Trainingseinheiten ist nicht möglich.

Gutscheine

Gutscheine sind für die Dauer von zwölf Monaten ab dem Datum ihrer Ausstellung gültig.

FENGBAO AUS- UND FORTBILDUNGEN

Die Schaich & Wessely OG bietet Mitgliedern regelmäßig FENGBAO Aus- und Fortbildungen wie (Block-)Lehrveranstaltungen, Kurse, Sommertage, Lehrerfortbildungen und Feedback an. Für die Teilnahme an FENGBAO Aus- und Fortbildungen ist eine allgemeine Teilnahme bzw Kursgebühr, abhängig von der Veranstaltung – zu leisten. Kosten, für An- und Abreise, Übernachtung und Verpflegung, etc sind darin nicht enthalten.

Die Anmeldung zu FENGBAO Aus- und Fortbildungen erfolgt ausschließlich per Reservierung über die Webseite.

FENGBAO-Fortbildungen (finden 1x monatlich statt):

Spätestens zwei Wochen vor Beginn der FENGBAO-Fortbildung ist die gesamte Teilnahme Kursgebühr zu bezahlen.

FENGBAO-Sommertage (finden 1x jährlich statt):

Spätestens acht Wochen vor Beginn FENGBAO-Sommertage ist eine Anzahlung in der Höhe von 50 % der Kursgebühr zu leisten. Spätestens sechs Wochen vor Beginn der FENGBAO-Sommertage ist der gesamte Kursbetrag zu leisten.

Die Durchführung der jeweiligen FENGBAO Aus- und Fortbildung ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Bei ungenügender Beteiligung kann die Schaich & Wessely OG die Veranstaltung bis spätestens eine Woche vor Beginn die Veranstaltung absagen oder verschieben. Dies wird den Teilnehmern schriftlich (per E-Mail) oder telefonisch mitgeteilt. In diesem Fall findet eine Rückerstattung bereits geleisteter Teilnahmegebühren in voller Höhe statt.

Um die höchste Qualität von FENGBAO Aus- und Fortbildungen sicherzustellen, ist die Anzahl der Teilnehmer – veranstaltungsabhängig – begrenzt. Anmeldungen werden daher nach dem Zeitpunkt ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Schaich & Wessely OG behält sich das Recht vor, Teilnehmer die ihre Anzahlung (s.o.) nicht fristgerecht entrichtet haben von der jeweiligen Veranstaltung auszuschließen und den Platz kurzfristig an einen anderen Teilnehmer zu vergeben.

Die Schaich & Wessely OG behält sich im Fall von Schlechtwetter und / oder Höherer Gewalt das Recht vor, den Veranstaltungsort der jeweiligen Veranstaltung kurzfristig zu ändern.

Durch Veranstaltungsabsagen, Terminverschiebungen oder Änderungen des Veranstaltungsortes evtl. entstehende (zusätzliche) Aufwendungen der Teilnehmer haben diese selbständig aufzukommen.

Die Schaich & Wessely OG behält sich das Recht vor, Ersatzvortragende mit gleicher Qualifikation einzusetzen.

KÜNDIGUNG/ÄNDERUNG DER MITGLIEDSCHAFT

Mitgliedschaften werden auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Kunden können ihre Mitgliedschaft unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum jeweils Monatsletzten schriftlich kündigen. Sofern der Kunde einen Kündigungsverzicht abgegeben hat, entfällt diese Kündigungsmöglichkeit für diesen Zeitraum.

RÜCKTRITT/STORNIERUNGEN

Sofern ein Kunde noch keine Trainingseinheiten genutzt hat, können bereits bezahlte Trainingsprodukte bis zu 14 Tage nach Vertragsabschluss (Punkt 2) kostenfrei storniert werden. Der Kunde erhält einen Gutschein über den vollen Betrag des gebuchten Trainingsproduktes. Dieser Gutschein ist 12 Monate ab Stornierung des Produktes gültig. Rückerstattungen in bar und für bereits bezahlte Trainingseinheiten, nach Ablauf der oben genannten Frist sind zur Gänze ausgeschlossen. Bei Mitgliedschaften der Kinderkleingruppe gilt das erste Monat als Probemonat. Bis zum Ende dieses Probemonats kann der Vertrag vom Kunden ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

FENGBAO Aus- und Fortbildungen können bis zu vier Wochen vor ihrem Beginn bei Zahlung einer pauschalen Bearbeitungsgebühr von EUR 12,00 storniert werden. Bei einer späteren Stornierung fällt zusätzlich

– 20 % der Teilnahmegebühr der FENGBAO Aus- und Fortbildungen bis 14 Tage;
– 50 % der Teilnahmegebühr der FENGBAO Aus- und Fortbildungen bis 7 Tage;
– 100 % des Teilnahmegebühr der FENGBAO Aus- und Fortbildungen bis 48 Stunden vor Beginn des jeweiligen Kurses fällig;

Der Rücktritt von FENGBAO Aus- und Fortbildungen ist ausschließlich schriftlich per E-Mail möglich.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, PREISE, TEILNAHME AM SEPA-LASTSCHRIFTVERFAHREN

Der Kunde verpflichtet sich, am SEPA-Lastschriftverfahren teilzunehmen, um die vereinbarten Beiträge und Gebühren zu begleichen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Der Kunde wird der Schaich & Wessely OG hierfür ein schriftliches Lastschriftmandat erteilen. Ist die Abbuchung aus Gründen, die vom Kunden zu vertreten sind, nicht möglich, ist die Schaich & Wessely OG berechtigt, dem Kunden eine Pauschale (Bearbeitungsgebühr und Mahnspesen) in Höhe von 12,00 Euro zuzüglich der angefallenen Rücklastschriftgebühren zu berechnen(Eine Bearbeitungsgebühr fällt auch für die Änderungen betreffend des Kündigungsverzichts.)

Die Möglichkeit einer Vorauszahlung der Beträge (Mitgliedschaft bzw Blöcke) kann individuell vereinbart werden (Der Kunde hat keinen Rechtsanspruch auf die Vorauszahlung). In diesem Fall bezahlen Kunden den entsprechenden Betrag im Vorhinein. Soweit nicht anders vereinbart, ist der volle Betrag vor Beginn der Nutzung des Produktes fällig, spätestens jedoch am 1. Tag der Nutzung. Die Preise sind der jeweils gültigen Preisliste auf der Website (https://fengbao.at/) zu entnehmen. Alle genannten Preise beinhalten 20 Prozent Umsatzsteuer.

VERZUG, FÄLLIGSTELLUNG

Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die Schaich & Wessely OG berechtigt, Verzugskosten zu verrechnen. Hierunter fallen neben Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung (Mahn- und Inkassospesen, Gerichtsgebühren und Kosten für die Rechtsvertretung). Sofern ein Kunde mit zwei Monats- bzw Beitragszahlungen in Rückstand gerät, ist die Schaich & Wessely OG berechtigt, alle noch zu leistenden Beträge fällig zu stellen und den Vertrag aufzulösen. Nicht genutzte Trainingseinheiten sowie das Recht an der Teilnahme an zukünftigen Trainingseinheiten verfallen damit ausnahmslos.

HAUSORDNUNG

Die Schaich & Wessely OG ist berechtigt, eine für Kunden verbindliche Hausordnung in den FENGBAO-Schulen auszuhängen. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung des Trainingsequipments und der FENGBAO-Schule sowie einen Verhaltenskodex.

Die Hausordnung ist auch unter

https://fengbao.at/hausordnung

einsehbar. Durch Akzeptieren der gegenständlichen AGB bestätigt der Kunde ausdrücklich, die Hausordnung gelesen und verstanden zu haben und anerkennt diese und wird sich an diese halten.

BILDMATERIAL

Der Kunde erteilt hiermit der Schaich & Wessely OG ausdrücklich die Zustimmung, dass Bildmaterial bzw Aufnahmen, die während der Trainingseinheiten bzw Veranstaltungen von der Schaich & Wessely OG) gemacht werden und auf welchen der Kunde erkennbar ist, auf sozialen Netzwerken (Facebook, YouTube, etc.) und der Schaich & Wessely OG Website – unentgeltlich – veröffentlicht werden dürfen. Sofern der Kunde eine Veröffentlichung ablehnt, wird er dies der Schaich & Wessely OG schriftlich per E-Mail an:

datenschutz@fengbao.at

mitteilen. Unsere Regelungen zum Datenschutz finden sich unter:

https://fengbao.at/datenschutz

HAFTUNG

Die Schaich & Wessely OG schließt jegliche Haftung für Gesundheits- oder Sachschäden, die durch den unsachgemäßen Gebrauch des Kunden entstehen, aus. Der Kunde verpflichtet sich, mit den Ausrüstungsgegenständen und den Räumlichkeiten sowie der Einrichtung pfleglich umzugehen.

Darüber hinaus übernimmt die Schaich & Wessely OG keinerlei Haftung für den Verlust persönlicher Gegenstände des Kunden, insbesondere Kleidung oder Wertgegenstände.

Dieser Haftungsausschluss gilt sinngemäß auch für die Teilnahme an FENGBAO Aus- und Fortbildungen. Die Teilnahme an diesen erfolgt in Eigenverantwortlichkeit.

KOMMUNIKATION, KONTAKTDATEN

Der Kunde gibt der Schaich & Wessely OG bei Vertragsabschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse bekannt, über die mit dem Kunden kommuniziert werden kann.

Der Kunde erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen der Schaich & Wessely OG (Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der AGB, etc) entweder per Post an die von ihr zuletzt genannte Postanschrift oder elektronisch per E-Mail an die von ihr zuletzt genannte E-Mail-Adresse zugestellt werden.

Der Kunde verpflichtet sich, jede Änderung vertragsrelevanter Daten, wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, der Schaich & Wessely OG mitzuteilen.

Jede Erklärung bzw. Anzeige durch den Kunden gegenüber der Schaich & Wessely OG ist entweder per Post, an die

Schaich & Wessely OG
FN 468424 i
Laudongasse 44/1-3
1080 Wien

oder per E-Mail an die offizielle E-Mail-Adresse:

office@fengbao.at

zu erklären bzw. bekanntzugeben.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Wien.

ANHANG (ONLINE)SHOP

SHOP AGB

1. Geltungsbereich

Sämtliche in unserem Onlineshop https://fengbao.at/ verfügbaren Angebote und Produkte über diesen Onlineshop abgeschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) in ihrer zum Bestellzeitpunkt geltenden Fassung. Davon abweichende Bedingungen des Kunden gelten nicht, es sei denn, wir hätten ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

2. Vertragspartner

Sie schließen bei Ihrem Kauf auf https://fengbao.at/ einen Vertrag mit:

Schaich & Wessely OG
FN 468424 i
Laudongasse 44/1-3
1080 Wien
E-Mail: office@fengbao.at

– nachfolgend mit „Fengbao“ oder „Wir“ bezeichnet –

3. Angebot und Vertragsabschluss

3.1. Die Darstellung unserer Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

3.2. Durch Klicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags mit uns ab. Wir sind nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Der Kunde ist – vorbehaltlich eines gesetzlichen Rücktrittsrechts – für zwei Werktage an sein Angebot gebunden.

3.3. Mit der Abgabe der Bestellung erklärt der Kunde, mit diesen AGB einverstanden zu sein. Die AGB gelten ausschließlich, soweit sie nicht entweder durch ergänzende Sonder-AGB für bestimmte Unternehmensbereiche oder durch ausdrückliche schriftliche Einzelvereinbarung abgeändert oder ergänzt werden. Eine Anwendung eigener AGB des Kunden ist jedenfalls ausgeschlossen.

3.4. Der Erhalt Ihres Angebots wird durch ein automatisch generiertes E-Mail an die von Ihnen bekannt gegebene E-Mail Adresse bestätigt („Bestellbestätigung“). Dieses E-Mail stellt keine Annahme Ihres Angebots dar. Bitte prüfen Sie die Bestelldaten in der Bestellbestätigung. Sollten Sie einen Fehler finden oder Ihre Meinung über die Bestellung ändern, geben Sie uns dies bitte so rasch wie möglich bekannt.

3.5. Wir können das Angebot des Kunden dadurch annehmen, dass wir Ihnen das Angebot in einem weiteren E-Mail bestätigen („Auftragsbestätigung“) oder Ihnen das gekaufte Produkt zusenden.

4. Lieferbedingungen und Lieferfristen

4.1. Unsere Angebote stehen allen Kunden mit einem Wohnsitz bzw Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union/Österreich offen.

4.2. Bei den im Webshop angeführten Lieferfristen handelt es sich um Zirkaangaben. Sollte es bei einem bestimmten Produkt abweichende Lieferzeiten geben, sind diese direkt auf der Produktseite angeführt.

4.3. Wir sind berechtigt, die Bestellung auch ohne entsprechenden Wunsch des Kunden in Teillieferungen auszuführen.

4.4. Sind wir durch höhere Gewalt (zB Streik, Naturkatastrophen) oder sonstige nicht von uns zu vertretende Umstände an der Einhaltung der Lieferfristen gehindert, werden wir Sie ehest möglich darüber informieren. Die Lieferfrist verlängert sich um die Dauer dieser Ereignisse.

4.5. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich informiert und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorgeschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, werden wir dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

5. Preise, Versandkosten

5.1. Die in unserem Onlineshop angeführten Preise verstehen sich in EURO und beinhalten alle Steuern, nicht jedoch die Versandkosten. Die Versandkosten richten sich nach dem jeweiligen Produkt / Lieferung. Es gelten die jeweils im Bestellzeitpunkt angeführten Beträge. Der Kunde wird nochmals über die Preise, Steuern und Versandkosten in der Bestellbestätigung vor Abschluss der Bestellung informiert.

5.2. Die angeführten Preise beinhalten keinerlei Kosten für Zusatzleistungen wie Lieferung, oder Montage.

5.3. Ab einem Mindestbestellwert von EUR 300 entfallen die Versandkosten, ausgenommen davon ist die Kung Fu – Holzpuppe.

6. Zahlungsbedingungen

6.1. Die Bezahlung der Ware hat zum vereinbarten Termin zu erfolgen. Sofern nichts Abweichendes vereinbart, ist der Rechnungsbetrag sofort zur Zahlung fällig. Gerät der Kunden in Zahlungsverzug, so ist Fengbao berechtigt, Verzugszinsen gem. § 1333 ABGB ab Fälligkeit zu verlangen.

6.2. Der Kunde verpflichtet sich im Verzugsfall, die entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und angemessen sind, zu ersetzen. Bei Zahlungsverzug sind zusätzlich 10 % Verzugszinsen zu entrichten.

6.5. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal oder Kreditkartenanbieter gelten deren Allgemeine Geschäfts- bzw. Zahlungsbedingungen.

7. Zahlungsarten

Es stehen folgende Zahlungsarten zur Auswahl:

7.1. Paypal/Kreditkarte/SEPA-Lastschrift

Nach dem Absenden der Bestellung wird der Kunde automatisch zu PayPal weitergeleitet. Bei abschließender Bestätigung Ihrer PayPal-Zahlung wird der Betrag umgehend Fengbao gut geschrieben.

8. Eigentumsvorbehalt

Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Entgelts im Eigentum von Fengbao.

9. Rücktritts- bzw Widerrufsrecht („Widerrufsrecht“)

Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung oder einen bereits zustande gekommenen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Falls Sie die Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese Waren getrennt geliefert werden, beginnt die Widerrufsfrist an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Sofern wir unserer Informationspflicht über das Bestehen des Widerrufsrechts (Bedingungen, Fristen und Vorgangsweise für die Ausübung dieses Rechts) Ihnen gegenüber nicht nachgekommen sind, verlängert sich die Widerrufsfrist um zwölf Monate. Holen wir die Informationserteilung innerhalb von zwölf Monaten ab Inbesitznahme der Ware, oder bei getrennter Lieferung der letzten Ware, nach, so endet die Widerrufsfrist 14 Tage nach dem Zeitpunkt, zu dem Sie diese Information erhalten.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier https://fengbao.shop/widerruf.pdf/ abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt es, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

  • Wenn Sie Ihr Anbot oder einen bereits zustande gekommenen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
  • Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  • Der Widerruf entfaltet keine Wirksamkeit für bereits erhaltene, sondern nur für zukünftige Lieferungen und hat schriftlich zu erfolgen.
  • Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an:
    Schaich & Wessely OG
    Laudongasse 44/1-3
    1080 Wien
    E-Mail: office@fengbao.at

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren bzw. Produkte aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
Kein Widerrufsrecht besteht bei Verträgen über

  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, nicht vorgefertigt sind oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden (insbesondere die Kung-Fu Holzpuppe) maßgeblich ist.
  • Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
  • Bei Verträgen zur Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wie beispielsweise elektronischen Tickets, E-Books oder Hörbüchern, wenn der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird und er Kenntnis davon hatte, dass er durch diese Zustimmung auf sein Widerrufsrecht verzichtet hat.

10. Gewährleistung und Haftung

10.1. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Regeln.

10.2. Wir haften ausschließlich für Schäden, die wir oder unsere Erfüllungsgehilfen Ihnen vorsätzlich oder grob fahrlässig zugefügt haben. Dies gilt nicht für die Haftung von Schäden an der Person und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.
Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

11. Datenschutz

Zur erstmaligen Nutzung des Onlineshops, muss sich der Kunde mittels Angabe seiner E-Mail-Adresse und eines selbst gewählten Passwortes registrieren. Wenn Sie Ihr Online-Kundenkonto nutzen, speichern wir Ihre zur Vertragserfüllung notwendigen Daten, auch Angaben zur Zahlungsweise. Weiterhin speichern wir die vom Kunden angegebenen freiwilligen Daten für die Nutzungsdauer des Kundenkontos. Sämtliche Daten im passwortgeschützten Kundenbereich oder unter unseren Kontaktdaten können jederzeit geändert werden. Die Datenverarbeitung im Onlineshop beruht auf Art 6 Abs 1 lit b DSGVO und dient der Vertragsdurchführung.

12. Schlussbestimmungen

12.1. Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

12.2 Jeder in unserem Onlineshop abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts.

12.3. Die Vertragssprache ist Deutsch.

12.4. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt

12.5. Der Vertragstext wird nicht gespeichert. Wir empfehlen Ihnen, unsere Bestellbestätigung und die als Attachment beigefügten AGB zu archivieren.

12.6. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien. Wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist und im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat oder im Inland beschäftigt ist, so kann der Kunde davon abweichend nur vor jenen Gerichten geklagt werden, in deren Sprengel sein Wohnsitz, sein gewöhnlicher Aufenthalt oder sein Ort der Beschäftigung liegt.